Leergewichte  AVA 4m Spannweite:
Rumpf und Leitwerkträgerrohr     198g
Seitenleitwerk                               40g
Höhenleitwerk                              27g
Fläche Mittelteil                          420g
---"---- Links mit Verbinder         180g
---"---- Rechts mit ----"-----         180g
                gesamt                    1045g



Schwerpunktberechnung nach Dietrich Meissner und (Jörg Rußow / Peter Erang).
Diese ist hier downloadbar:
http://home.germany.net/100-173822/schwerp.htm

------------------------------------------------------------

Bei fast all meinen Modellen, habe ich in der Regel ein Schaltbild erstellt, um auch nach Jahren mit einem Blick darauf den Verlauf der Leitungen und Wesentliches zu erkennen.


----------------------------------------------------------------------------------------------

Hier die Antriebskomponenten




Leopard LC250-30 6pol 3670KV mit Micro Edition 5:1NL/T

Auszug Antriebsdaten im Stand:  lt. Reisenauerantriebe:http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=2188

Sehr leichter (60g incl Getriebe), leistungfähiger Antrieb besonders geeignet für  F5J Segler     
(laut Reisenauerveröffentlichung, was ich nur bestätigen kann! Bärenstark bei gesamtgewicht 60g)

mit Luftschraube 15x10 

https://hobbyking.com/en_us/folding-carbon-fiber-propeller-15x10-1pc.html?___store=en_us
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------





Da die Nase des Rumpfbootes für die 60g des Antriebes zu kurz war, obwohl ein 30mm Spinner für den Antrieb ausreicht aber für einen 38er ist,
mussten 100g als Gewicht für einen passenden Schwerpunkt vorne eingebracht werden.
Verwendet wurde 2mm Bleiblech welches mit Epoxydharz vorne an der Rumpfbootswand passend gebogen eingebaut/verklebt wurde.
So ist für einen
F5J - Einsatz und zum Lustfliegen mit einem 1000mAh 3s Lipo mehr als ausreichend Energie vorhanden.
Eine 15x10 Carbonklappluftschraube, schaltbar über einen 3-Stufenschalter: AUS --- 1.Stufe etwa70%= 3000n --- 2.Stufe 100%= 5000n.
Das Modell wird damit mehr als ausreichend rasant auf Höhe gebracht,
wobei schon die 70% -Stufe völlig ausreichend ist!
So kann ich den Antrieb den jeweiligen Bedürfnissen/Verhältnissen einschalten.

----------------------------------------

Die Störklappen werden gleichzeitig mit dem Seitenleitwerk betätigt, was eine gute Agilität erbringt.
Da man das Modell sehr langsam und präzise fliegen kann, kommt die Drehung ebenfalls präzise und direkt ohne einer Schräglage
Ist die Dosierung (Seite/Klappe) optimal eingestellt, verliert das Modell keinerlei  Höhe oder Leistung
und die Landungen können durch die  unveränderte Lage gut
gelingen.
Tiefe braucht bei einem Höhenabbau oder Landung nicht beigemischt zu werden.
 Da hierbei das Modell kaum merkbar die Nase nach unten nimmt, aber Höhe abbaut, kann es kaum zu einer Stecklandung kommen .

------------------------------------------

.


    
Die mit einem Silikonscharnier angebrachten Klappen sind rückstellend, habe aber aus Sicherheitsgründen sie mit einer Rückstellung versehen.

-----------------------------------------------


weiteres wie meine verwendeten Servos sind dem Schaltplan zu entnehmen

------------------------------------------------------------------------

Trick 15


Mit wenigen Handgriffen vom F5J - zum reinen Segler durch auswechseln des Spinners mit Luftschraube und einer passend ballastierten Spinnerkappe
und kann somit z. B. auch bei Hangwettbewerben und Flaute  geflogen werden.


--------------------------------------------------------



vor dem Erstflug


und die Landung nach einem traumhaften Erstflug.
---------------------------------------------

Da ich allein war, konnten leider keine Aufnahmen während des Fluges gemacht werden, kann aber sagen,
dass  dieser Erstflug und einem bisherigen Schwerpunkt bei 94mm, sehr gut war und mich begeistert hat.

Nach einigen Verschiebungen des Schwerpuktes mit dem Akku,
ist für mich das Modell von 93 - 98mm gut und völlig unkritisch fliegbar.
Bei dieser geringen Flächenbelastung von 15g/dm² und 4m Spannweite, ist es für geringe Windverhältnisse am Besten geeignet.

im Mai 2017 Hg

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Leergewichte Seglervariante AVA 3,7m Spannweite:
Rumpf und Leitwerkträgerrohr     197g
Seitenleitwerk                               40g
Höhenleitwerk                              27g
Fläche Mittelteil                          425g
---"---- Links mit Verbinder         178g
---"---- Rechts mit ----"-----         172g
                gesamt                     1030g
__________________________________________________________________________________

Der SP liegt vorerst gleich wie bei der F5J-Version bei 93mm.






ZURÜCK